dbb: Es fehlen über 1.000 Lebensmittelkontrolleure

Der dbb hat angesichts des neuen Lebensmittelskandals die Einstellung von mehr Kontrolleuren gefordert. „Wir müssen in Deutschland den Kontrolldruck bei der Lebensmittelsicherheit deutlich erhöhen“, sagte dbb Bundesvorsitzender Klaus Dauderstädt am 25. Februar 2013 der Nachrichtenagentur dpa. „Uns fehlen schon jetzt über 1.000 Lebensmittelkontrolleure, und auch in diesem Bereich ist der öffentliche Dienst überaltert und unterbesetzt.“

Auf einen Lebensmittelkontrolleur kämen inzwischen 1.000 Betriebe. Dauderstädt: „Da können weder die Fertigprodukte in Supermärkten noch die Produktionsbedingungen in der Landwirtschaft wirkungsvoll kontrolliert werden.“ Das Problem werde sich in den nächsten Jahren noch massiv verschärfen, wenn Bund und Länder nicht umgehend für eine sachgerechte Mittel- und Personalausstattung sorgten. Dauderstädt: „Wir haben hier kein Gesetzesdefizit, sondern ein Vollzugsdefizit.“

Der Bürger frage sich zu Recht, welcher Bereich nach dem Pferdefleisch- und Eierskandal als nächstes dran komme. „Milchprodukte? Nudeln? Oder gesundheitsschädliches Obst und Gemüse?“, fragte der dbb Chef.