06. September 2022

Darf ich vorstellen...

Wir möchten unseren Mitgliedern unsere in diesem Jahr neu gewählten Bundesvorstandsmitglieder sukzessive auf der Homepage und im vbob Magazin vorstellen.

Heute stellt sich Ihnen Bianca Stoffer vor.

Im Rahmen des Bundesvertretertages in Hamburg bin ich als Beisitzerin in den neuen Bundesvorstand des vbob gewählt worden.

Herzlichen Dank für die Wahl und das entgegengebrachte Vertrauen, das Sie mir schenken. Gerne möchte ich mich in ein paar Sätzen bei Ihnen vorstellen.

Mein Name ist Bianca Stoffer, ich bin 30 Jahre alt und lebe mit meinem Partner in Bonn, aufgewachsen bin ich ebenfalls in Bonn und der schönen Stadt am Rhein daher sehr verbunden.

Mein Werdegang in der Bundesverwaltung startete direkt nach dem Abitur im Bundesinstitut für Berufsbildung mit einer Ausbildung zur Fachangestellten für Medien und Informationsdienste. Im Anschluss habe ich den Bachelor of Laws (LL.B.) und die Laufbahnbefähigung für den gehobenen Dienst bei der Bundesstadt Bonn absolviert. Im Jahr 2018 wechselte ich in das Bundesministerium für Bildung und Forschung zunächst in das Referat Küsten-, Meeres- und Polarforschung sowie im Anschluss in das Organisationsreferat. Nebenberuflich absolvierte ich meinen Master of Public Administration (M.P.A.) an der Universität in Kassel. Seit Juli 2022 arbeite ich als Referentin im Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik im Organisationsreferat.

Während meiner Zeit im BMBF arbeitete ich vertrauensvoll mit dem Bundesvorsitzenden als Personalratsmitglied und als Nachwuchsgruppensprecherin zusammen und freue mich, diese Arbeit im neuen Bundesvorstand fortzuführen. 

Die Digitalisierung und der demografische Wandel werden die Arbeit in der Bundesverwaltung in Zukunft noch stärker beeinflussen, die Generation der Babyboomer steht kurz vor der Pension/Rente und die Generationen Y und Z sind auf der Suche nach attraktiven Arbeitgebern. Aus meiner Sicht gehört die Bundesverwaltung zu den besten und attraktivsten Arbeitgebern in Deutschland, da nicht nur die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gewährleistet ist, man hat ebenso gute Karriere- und Aufstiegschancen und eine enorme Vielfalt an Aufgaben.

Ich freue mich sehr, als neues Mitglied im Bundesvorstand diese und noch viele weitere Themen positiv für uns und im Sinne der Gewerkschaft der Bundesbeschäftigten weiter zu entwickeln und freue mich sehr auf die gemeinsame Zusammenarbeit, getreu dem vbob-Motto „Nähe ist unsere Stärke“.

Ihre Bianca Stoffer