Equal Pay Day 2019

Lohngleichheit braucht gerechte Leistungsbewertung

Im öffentlichen Dienst gibt es immer noch geschlechterbedingte Verdienstunterschiede.

>> mehr..
13.03.2019

Neuer Sachverhalt durch „Nachbesserung“

Tarifeinheitsgesetz: dbb legt erneut Verfassungsbeschwerde ein

Der dbb hat erneut Verfassungsbeschwerde gegen das umstrittene Tarifeinheitsgesetz (TEG) eingelegt.

>> mehr..
05.03.2019

Tarifabschluss für die Landesbeschäftigten

Beim Tarifabschluss für die Landesbeschäftigten dabei, der vbob – Gewerkschaft Bundesbeschäftigte

Ulrike Clausmeyer und Olaf Lüdtke waren für den vbob in der Bundestarifkommission des dbb im Abstimmungsprozess dabei. Auch wenn es in dieser Tarifrunde nicht direkt um die Beschäftigten des Bundes ging; das Verhandlungsergebnis, das hier erzielt wurde, setzt auch Maßstäbe für die nächste Verhandlungsrunde mit den Arbeitgebern von Bund und Kommunen.

>> mehr..
27.02.2019

Arbeitszeit der Beamtinnen und Beamten

Bundesregierung bleibt bei ihrer Verweigerungshaltung!

In der Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke zum Thema Arbeitszeit der Bundesbeamtinnen und -beamten machte sie erneut deutlich klar, "dass im Sinne einer auf Nachhaltigkeit angelegten Haushaltsführung am Ziel der Konsolidierung der öffentlichen Haushalte festgehalten werden muss". Eine Reduzierung der in den Jahren 2004 und 2006 auf 41 Wochenstunden erhöhten Arbeitszeit sei nicht...

>> mehr..
31.01.2019

Gespräch im Arbeits- und Sozialausschuss

Mindestrente kann Akzeptanz der gesetzlichen Rentenversicherung (GRV) sichern

Zu einem Gespräch über arbeits- und sozialpolitische Gesetzgebungsvorhaben ist der stellvertretende dbb Bundesvorsitzende Maik Wagner am 30. Januar 2019 in Berlin mit Mitgliedern des Arbeits- und Sozialausschuss des Bundestages zusammengekommen. Auf der Agenda standen die Mindestrente, Härtefälle im Rentenüberleitungsrecht, die Beschränkung der sachgrundlosen Befristung und die geplante...

>> mehr..
25.01.2019

Gesundheitsversorgung

PKV öffnet sich weiter – Junge Beamte profitieren

Der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) hat die bestehende Öffnungsaktion der Privaten Krankenversicherung auf Beamte auf Widerruf ausgedehnt. Damit besteht für Beamtinnen und Beamte sowie ihre Familien eine gesicherte Möglichkeit, eine beihilfekonforme Private Krankenversicherung ohne Leistungsausschlüsse und mit begrenztem Risikozuschlag abschließen zu können.

>> mehr..